www.bahnhofsbilder.de Historische Ansichtskarte  –  Braune Sumpf www.bahnhofsbilder.de


Am 01.11.1885 wurde die Strecke Blankenburg (Harz) - Rübeland eröffnet. Sie wurde im gemischten Zahnrad-/Adhäsionsbetrieb befahren. In km 8,0 befand sich, gleich hinter dem 466 Meter langen Bielstein-Tunnel, der Bahnhof Braunesumpf. Hier wurde eine der ältesten Eisenerz-Gruben des Harzes an die Bahn angeschlossen.

Der Tunnel war bereits am 03.07.1875 als Teil einer Erzstufenbahn - der Schurrenbahn - zum Abtransport des hier gewonnenen Eisenerzes ins Tal nach Blankenburg in Betrieb genommen worden. Er wurde für die Rübelandbahn im Profil erweitert. 1965 wurde er schließlich im Rahmen der Elektrifizierung der Strecke zugeschüttet und durch einen versetzt gelegenen Einschnitt ersetzt.

Am 12.05.1911 wurde diese Karte von einem Harz-Urlauber nach Meissen verschickt.
Auf der Rückseite trägt sie noch den Aufdruck:
"Harz-Zahnrad-Bahn  Blankenburg - Rübeland - Tanne    Offizielle Ansichtskarte Nr. 5"
Ein anderes, bereits 1906 gelaufenes Exemplar einer solchen Karte ist bekannt.
Quellen:

- Hans-Joachim Kirsche:
  Bahnland DDR
  2. Auflage, Ost-Berlin 1990

- Verlag Schweers + Wall:
  Eisenbahnatlas Deutschland
  Köln 2000

- Erklärungen zur Erzstufenbahn in der Internet-Enzyklopädie Wikipedia

- Webseiten von Ulf Hausireck aus Rübeland: www.ruebelandbahn.de
Startseite ZURÜCK Impressum
Eingestellt in bahnhofsbilder.de am 01.12.2006